Chorverband Filder

Tirol ist eine Reise wert- LK Glashütte auf Tour

Nach längerer Pause fand in diesem Jahr wieder mal ein Sängerausflug statt. Er führte vom 20.-23.Juni 2019 zum Internationalen Gesangsvereinstreffen nach Kirchberg in Tirol. Zum bereits sechsten Mal veranstaltet die ganz in der Nähe von Kitzbühl gelegene Gemeinde Kirchberg ein solches Treffen. Im Mittelpunkt steht das gemütliche Beisammensein unter den Gesangsvereinen und allen Musikbegeisterten. Es wurde aber auch viel gesungen. Die Gesangsvereine treten auf verschiedenen Veranstaltungen auf, so auch im Ortszentrum von Kirchberg, wo die über 30 Chöre parallel in zwei Pavillons ihre Lieder zum Besten gaben. So wusste der Liederkranz Glashütte am Samstagabend mit einem halbstündigem Auftritt das Publikum zu überzeugen

Zum Vergrößern bitte Bilder anklicken

Wie bereits in den Stadtnachrichten in der letzten Woche berichtet, nutzten die Sänger des Liederkranz Glashütte das verlängerte Wochenende zu Fronleichnam für einen Ausflug zum 6. Internationalen Gesangsvereinstreffen in Kirchberg in Tirol. Mit dem Lied „Morgens früh bei kühlem Taue“ nahm man für vier Tage Abschied von der Glashütte. Unterwegs wurde auf dem Autobahnrastplatz Edenbergen eine Pause für ein herzhaftes Frühstück genutzt. Weiter ging die Fahrt über München, Kufstein in den inmitten der Kitzbüheler Alpen gelegenen Ferienort Kirchberg. Am frühen Nachmittag angekommen, fand gleich der 1. Höhepunkt des Festes statt, der Brixenthaler Antlassritt und das Platzkonzert der Musikkapelle Kirchberg. Anschließend bezogen wir unser Quartier in der Pension Berghaus, wo wir von der Hauswirtin Anneliese Hutter freundlichst empfangen wurden. Am Freitag stand Wandern auf dem Programm. Es ging zum Wasserfall in Aschau. Hier konnten die Sänger mit ihren Ehefrauen den Ausblick auf die Kitzbüheler Alpen genießen.

Am Samstag bot sich in der Dorfmitte ein eindrucksvolles Bild, als sich dort alle Gesangvereine versammelten. Dort wurde dann auf zwei Musikpavillons in der Zeit von 10.30 Uhr bis 17.30 Uhr von allen teilnehmenden Vereinen und Gruppen ein breit gestreutes Liedgut aus den verschiedenen Ländern und Regionen geboten. Volks- und Heimatlieder, aber auch moderne Schlager und Hits wurden vorgetragen. Gegen 17.00 Uhr war es dann unseren Sängern vorbehalten, auf der Bühne am Dorfplatz aufzutreten. In dem knapp 30-minütigen Auftritt zeigten die sieben Sänger einen Querschnitt ihres musikalischen Könnens, was die vielen Hundert Zuhörer regelrecht in den Bann zog, so dass der große Beifall am Ende des Konzerts zu einer Zugabe aufforderte.

Auf den Riesenerfolg durften die Sänger und ihre mehr als zufriedener Dirigentin Ludmilla Meissner dann mit dem einen oder anderen Krügel Bier verdientermaßen anstoßen. Der Sonntag stand im Zeichen des Aufbruchs. Nach der Verabschiedung aller Chöre durch die Vertreter des Tourismusverband Kitzbüheler Alpen-Brixental und der Überreichung des Erinnerungsgeschenkes ging’s per Bus – mit einem Zwischenstopp am Schliersee -zurück in die Heimat.

nütigen Auftritt zeigten die sieben Sänger einen Querschnitt ihres musikalischen Könnens, was die vielen Hundert Zuhörer regelrecht in den Bann zog, so dass der große Beifall am Ende des Konzerts zu einer Zugabe aufforderte.

Auf den Riesenerfolg durften die Sänger und ihre mehr als zufriedener Dirigentin Ludmilla Meissner dann mit dem einen oder anderen Krügel Bier verdientermaßen anstoßen. Der Sonntag stand im Zeichen des Aufbruchs. Nach der Verabschiedung aller Chöre durch die Vertreter des Tourismusverband Kitzbüheler Alpen-Brixental und der Überreichung des Erinnerungsgeschenkes ging’s per Bus – mit einem Zwischenstopp am Schliersee -zurück in die Heimat.

Diese Tour wird den Sängern und allen Reiseteilnehmern aus der Glashütte noch sehr lange in bester Erinnerung bleiben. Unser Dank gilt Uli Bühl für die perfekte Organisation

Liederkranz Glashütte WK


Home - Impressum - Datenschutz             
Projekt: buetefisch & agentur einfach persoenlich