Chorverband Filder

CV-Filder Aktuell

LK Plattenhardt feiert sein 150jähriges Bestehen


„Sielmingen singt“-Die Erfolgsgeschichte geht weiter


Rumba, Samba & more -Konzert am Samstag, 6. April in Musberg

Unter dieses Motto stellte das SwingTeamLE im LKM sein Konzert, das am 6. April stattfand. Zusammen mit dem Modernen Chor des Chorvereins Waldenbuch, Quadradur, und der HipHop-Gruppe der Ballettschule Pleva unterhielt das SwingTeam das Publikum im wohlgefüllten Musberger Bürgersaal.

Das  gemischte SwingTeam (also zusammen mit den –wenigen- Männern) machte den Auftakt mit „And all that jazz“ aus dem Musical „Chicago“ aus den 1970er-Jahren , dessen Eröffnungsstück das Lied ist. In den Proben ein wirklich hartes Stück Brot klappte es beim Auftritt und dämpfte die Nervosität und das Lampenfieber.

Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Andrea Niklas-Paul folgten „I got rhythm“ und der „One Note Samba“. Dinah Klein und Sabine Hanel brachten als Duett „A night like this“. Den ersten Liedblock schlossen „Black Orpheus“, „Besame Mucho“ und „Mas Que Nada.“

Vor der Pause zeigt  die HipHop-Gruppe aus vier jungen Damen ihr Können, eine schwungvolle Darbietung mit flotter Musik und sehr sportlichen Elementen. So toll kann man jugendliche Lebensfreude ausdrücken und das Publikum mitnehmen

In der Pause kredenzte das SwingTeamLE  neben den allfälligen kalten Getränken auch leckere Häppchen und führte so eine seit Jahren bestehende Tradition fort.

Nach der Pause überzeugt Quadradur unter ihrer Leiterin Verena Kimmel  das Publikum mit vier Stücken. „Flip, flop and fly“, „Mir im Süden“ von Füenf, „You`ve got a friend“ und „Ich will Schokolade“. Zusammen mit dem SwingTeam gab es zum Abschluss dieses Liedblockes „Ding-a-Dong“ der niederländischen Gruppe Teach-In, die mit ihm den Eurovision-Song Contest 1975 gewann.

Mit dem „ShoopShoop Song“,  „And so it goes“ und „Sway“ trat noch einmal das SwingTeamLE vor das Publikum.

Zum krönenden Abschluss gaben beide Chöre „Un poquito cantas“, das Publikum stieg bei der zweiten  Strophe mit Begeisterung ein.

Ein kurzweiliges Programm in vier Sprachen (Spanisch, Portugiesisch, Schwäbisch und Englisch) von zwei engagierten Chören unter der Leitung von Verena Kimmel und Uljana Lauterbach, begleitet von Stefan Hess am Schlagzeug, Jens Otzen und Michael Kuhn (aus Waldenbuch)  am Klavier… viel besser kann es nicht laufen.

Nach dem  Schluss des Konzertes lud das SwingTeam noch zu einem gemütlichen Beisammensein ein, das auf gute Resonanz stieß.

Als Fazit bleibt, dass es nicht mehr sieben Jahre bis zum nächsten gemeinsamen Auftritt in dieser Konstellation dauern sollte.


SB Ruit JHV am 1. März 2019-Jahreshauptversammlung 2019 wählt neue Vorstände

46 Mitglieder konnte Heinz Illi, Erster Vorsitzender des Sängerbundes Ruit, bei der Hauptversammlung am 1. März im „Hirsch“ Hotel in Ruit begrüßen. Nach dem Gedenken der seit der letzten Hauptversammlung verstorbenen sechs Mitglieder ließ Heinz Illi das Chorjahr 2018 Revue passieren. Der Sängerbund Ruit war Gastgeber beim Verbandstag des Chorverbandes Filder; er wirkte bei der Benefizgala für Poltawa mit und bei der Eröffnung der „Grünen Mitte Ruit“, die Kirbehocketse und das Konzert am 3. Advent standen natürlich auch wieder auf dem Programm.

Das Jahr 2019 begann mit dem gelungenen Start des Chorprojektes „Sing und Swing mit uns“, zu dem 30 neue Sängerinnen und Sänger mit uns heitere Lieder aus den 20er und 30er Jahren proben, die im Konzert am 23. Juni zur Aufführung kommen. Auf dem Programm für 2019 stehen weiter die Mitgestaltung des Gottesdienstes am 14. April in der Auferstehungskirche, der Chortag am 14. Juli in Plieningen, ein Wanderwochenende vom 6. bis 8. September, die Kirbehocketse am 12./13. Oktober und das Adventskonzert am 15. Dezember. Weiter vorangekommen sind auch die Pläne, in Kooperation mit der Musikschule und Eintracht Nellingen einen Jugendchor Ostfildern zu gründen.

Der Sängerbund Ruit zählt aktuell 166 Mitglieder, darunter 58 Sängerinnen und Sänger.

Kassier Friedrich Stockburger gab einen umfassenden Überblick zur Finanzsituation des Vereins und Michael Ott attestierte eine korrekte Kassen- und Buchführung. Einstimmig erteilte die Versammlung dem Kassier und der gesamten Vorstandschaft Entlastung.

Die vorgeschlagene Satzungsänderung fand eine breite Zustimmung der Mitglieder.

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurden gewählt: Martina Gerbig, neue erste Vorsitzende, Walter Schleehauf, neuer zweiter Vorsitzender, Friedrich Stockburger, Kassier, Gerd Dittinger, Kassenprüfer, und als neue Beisitzer Aktive Heike Krause und Axel Mössinger.

v.l.n.r Walter Schleehauf (neuer 2. Vorsitzender), Elisabeth Julino (Schriftführerin und Pressearbeit), Martina Gerbig (neue 1. Vorsitzende), Friedrich Stockburger (Kassier).

 

Ein Veranstaltungsteam, bestehend aus Hildegard Rössler, Axel Mössinger, Rainer Lechner, Heinz Illi und Walter Schleehauf soll künftig die Organisation und Durchführung von Veranstaltungen betreuen.

Die Versammlung dankte dem nicht kandidierenden Heinz Illi, der seit 2012 als zweiter und seit 2015 als erster Vorsitzender  die Geschicke des Vereins geleitet hatte, für sein Engagement. Dank auch an Paul Fritz, der den Verein in über 8 Jahren als Beisitzer aktiv unterstützte und sein technisches Know-How einbrachte. Ein großer Dank ging an die Dirigentin Claudia Großekathöfer und an alle, die sich im Verein engagieren.

Die Hauptversammlung schloss mit der Ehrung der Jubilare Günter Bubeck (60 Jahre aktiver Sänger), Christel Ettischer (40 Jahre aktive Sängerin), Marcel Stick (25jährige Mitgliedschaft). Der SB Ruit ernannte  Sabine Frömke zum Ehrenmitglied  für ihre jahrzehntelange aktive Sängertätigkeit, davon seit 2001 beim Sängerbund Ruit, und ihr Engagement als die Vizechorleiterin.

von links nach rechts:
Heinz Illi (bisheriger 1. Vorsitzender), Günther Bubeck (60 Jahre aktiver Sänger), Christel Ettischer (40 Jahre aktive Sängerin), Sabine Frömke (Ehrenmitglied, Vizechorleiterin), Marcel Stick (25jährige Mitgliedschaft) , Paul Fritz (8 Jahre Beisitzer im Ausschuss und Betreuer der Technik), Martina Gerbig (neue 1. Vorsitzende Sängerbund Ruit).

EJ


Das Geheimnis des Korkens – oder warum Heinz Erhardt auch noch heute weiterhilft. Workshop mit W. Rieder in Musberg

Am letzten Samstag im März lud der Chorverband zum Workshop mit Wolfi Rieder in den Bürgersaal  nach Musberg. Dem Ruf folgten 42 hoch motivierte Sängerinnen und Sänger aus verschiedenen Chören, nicht nur des CVF. Die Ausschreibung verhieß viel  gutes, worüber wir schon an anderer Stelle berichteten. Der Workshop hielt, was die Ausschreibung versprach. Es ging an die Basics, Rhythmus-Übungen, die schon Gymnastik am Morgen ersetzen konnten, Sprech-Übungen mit Überraschungseffekt,  Performance-Beispiele, wie man mit kleinen Gesten eine Super-Wirkung erreicht. Last but not least, wie bastele ich in einer kleinen zufällig zusammengesetzten Gruppe aus einem Text von Muddy Waters eine Strophe und wie bringe ich sie zu Gehör.

Das Programm war prall gefüllt und sehr kurzweilig. Wolfi Rieders Begeisterung für den Stoff übertrug sich auf alle Teilnehmerinnen (es waren nur sieben Männer dabei) und entsprechend gut waren die Ergebnisse.

weiterlesen »


Freigrenze für Zuwendungen an Vereinsmitglieder auf 60 Euro erhöht

Pressemitteilung des Finanzministeriums Baden-Württemberg vom 21.03.2019

Mal ist es ein Dankeschön fürs langjährige ehrenamtliche Engagement in der Altenpflege, mal eine Aufmerksamkeit für den großen Einsatz im Umweltschutz: Wenn gemeinnützige Vereine ihre Mitglieder ehren, deren Leistung würdigen oder sie zu einem gemeinsamen Ausflug einladen, müssen sie auch steuerliche Regelungen beachten. 40 Euro durften die Zuwendungen bisher maximal kosten. In Baden-Württemberg wird diese Grenze nun rückwirkend zum 1. Januar 2019 auf 60 Euro erhöht.

„Vereine leben vom vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz“, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann am Donnerstag (21. März). „Engagement verdient Wertschätzung. Deshalb ehren Vereine langjährige Mitglieder oder bedanken sich mit Geschenken zu besonderen Geburtstagen. Das sollen sie auch bei allgemein steigenden Kosten angemessen tun können.“

Bei Aufmerksamkeiten an Vereinsmitglieder wird zwischen zwei Anlässen unterschieden. Geschieht die Zuwendung aus einem persönlichen Grund wie Geburtstag, Hochzeit oder Jubiläum, darf eine einzelne Zuwendung bis zu 60 Euro kosten (bisher 40 Euro). In begründeten Einzelfällen darf diese Summe auch überschritten werden. Handelt es sich um Zuwendungen für ein besonderes Vereinsereignis wie die Weihnachtsfeier oder einen Ausflug, darf der Verein 60 Euro pro Mitglied im Jahr ausgeben (bisher 40 Euro).

„Baden Württemberg ist Ehrenamtsland. Fast jeder Zweite engagiert sich bei uns ehrenamtlich. Die Erhöhung der Zuwendungsgrenze wirkt sich für die vielen Mitglieder in den Vereinen positiv aus“, so Sitzmann. „Damit leisten wir einen weiteren Beitrag, Bürokratie abzubauen und das Ehrenamt im Land zu unterstützen.“

Weitere Informationen: Bundesweit gibt es keine einheitliche Regelung, wie die Abgabenordnung bei Aufwendungen für Vereinsmitglieder konkret auszulegen ist. Daher sind jeweils die Länder dafür zuständig, zu entscheiden, in welcher Höhe Zuwendungen als angemessen gelten. Bis Januar 2019 galt in Baden-Württemberg eine Nichtbeanstandungsgrenze von 40 Euro. Zuwendungen bis zu dieser Grenze bleiben ohne Auswirkungen auf den Status der Gemeinnützigkeit von Vereinen.

Quelle : https://fm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/freigrenze-fuer-zuwendungen-an-vereinsmitglieder-auf-60-euro-erhoeht/


Gospel-Workshop 2019 in Stuttgart-Rohr: JETZT ANMELDEN

Liebe Sängerinnen und Sänger,
liebe Gospel-Freunde,

es ist wieder soweit, ab sofort freuen wir uns über Ihre Anmeldungen zu Sing Gospel 2019.

Vom 9. – 12. Mai werden Jennifer Permenter und Scott Sontag zum 10. Mal ihren Gospelworkshop in Stuttgart durchführen. Die beiden Künstler aus Louisiana haben wieder ein mitreißendes Programm für uns zusammengestellt. Uns erwarten bekannte und unbekannte Songs und ein anregendes Wochenende mit dem unverwechselbaren Louisiana-Gospel-Feeling.

Zögern Sie nicht, melden Sie sich gleich an und bringen Sie Freunde, Bekannte, Nachbarn zum Mitsingen mit. Es lohnt sich. Nach Ihrer verbindlichen Anmeldung erhalten Sie zeitnah die Noten und eine Übungs-CD in der jeweiligen Stimmlage zugeschickt.

Die Probenzeiten sind im Anschluss aufgelistet, sie werden weitgehend wie in den Vorjahren sein. Am 12. Mai, dem Abschluss-Sonntag wird der Workshop-Chor morgens in der Kirche den Gottesdienst mitgestalten und am Nachmittag den Workshop mit einem Konzert abschließen. Wer nicht mitsingen kann, ist hierzu ganz herzlich eingeladen.

Die Kosten des Workshops (inkl. Noten und CD zum Üben) sind nicht gestiegen

Erwachsene: 85 € (Einzelperson)
Schüler / Studenten: 50 €

Der Workshop findet wieder in der Dürrlewangstraße 36, 70565 Stuttgart-Rohr in den Gemeinderäumen der kath. Kirchengemeinde ‚Heilige Familie’ statt.

Wer einen Solo-Part übernehmen will, sollte dies bei der Anmeldung mitteilen und sich den Mittwoch, 8. Mai ab 18.30 Uhr für die Solisten-Sonderprobe freihalten.

Wir freuen uns auf eindrucksvolle Gospel-Workshop-Tage mit Ihnen, mit Euch!

Herzliche Grüße
Inge Letsch

KONTAKT, weitere INFOS und ANMELDUNG:
Inge Letsch Tel: 0711 – 747462, inge@letsch.eu

PROBENPLAN

Mittwoch, 8. Mai 2019

18.30 – 20.30 Uhr Sonderprobe Solisten

Donnerstag, 9. Mai 2019

18.30 – 19.00 Uhr Ankunft / Anmeldung

19.00 – 22.00 Uhr Probe

Freitag, 10. Mai 2019

19.00 – 22.00 Uhr Probe

Samstag, 11. Mai 2019

10.00 – 12.30 Uhr Probe

14.00 – 17.30 Uhr Probe

Sonntag, 12. Mai 2018

08.30 Uhr Einsingen für den Gottesdienst um 09.30 Uhr

14.30 – 17.00 Uhr Probe

17.30 Uhr Konzert

KLEKLEINERE  ÄNDERUNGEN  VORBEHALTEN!


Die Geister übernehmen das Zepter beim Möhringer Hexenball

Text  von Thomas Santamaria

Auf dem 46. Möhringer Hexenball verwandelte der Liederkranz Möhringen e.V. das Bürgerhaus in ein buntes und amüsantes „Geisterschloss“. Nach der offiziellen Begrüßung durch Vorstand Xaver Beck führte Graf von Moringas (Tillmann Basien) vor ausverkauftem Hause durch das Bühnenprogramm.

Den Anfang machten die Gardetänzer, die schwungvoll ihre Beine hoben. Und zwar so hoch, dass es niemandem im Saal verborgen blieb, was die Männer unterm Rock trugen. Mit „Thriller“ stimmten die LocalVocals in diese Geisterwelt ein. Gleich drei Geisterjäger (die natürlichen Feinde der Geister) wurden mit „Ghostbusters“ auf die Bühne geschickt, um dem Spuk im Kopf ein Ende zu setzen. Die Gäste waren begeistert und der Graf bat die Husaren-Garde aus Vaihingen zum Tanz.

Im Geisterhaus spukt es

Das Leben besteht nun mal nicht nur aus Speis und Trank und Heiterkeit. Denn jetzt wurde es politisch bunt. So wurde Donald Trump ironisch verehrt und dem Brexit eine Träne nachgetrauert. Aber – Moment mal. An diesem Abend wurden schon so viele Worte gewechselt. Worte, die mit etwas Flaschengeist für Verwirrung sorgten. So auch bei der nächsten Dame, die zu uns aus einem fernen Land reiste und mit der deutschen Sprache haderte. Aber alle Besucher sind ja herzlich willkommen. Das dachten auch die Schloss-Vampire, die ihre Zähne spitzten, um der Dame aus Frankreich die Blutsfreundschaft anzubieten. Eine Freundschaft, die auch das Männerballett pflegt. Mit akrobatischen Einlagen wussten sie ihre Gäste zu verzücken.

Nach dem letzten Akt schloss der Graf von Moringas die Pforten und die Gäste verließen die Sitze und feierten mit der Party- Band „Dirty Saints“ bis zur Erschöpfung.


Rumba, Samba & More; Chorkonzert des SwingTeamLE

Liebe Freundinnen und Freunde des SwingTeamLE,

am Samstag, 6. April laden wir Sie herzlich ein, einen Abend mit lateinamerikanischen Rhythmen, fetzigen Popsongs und stimmungsvollen Balladen zu genießen.

Unsere Gäste „QuadraDur“ der Junge Chor des Chorvereins Waldenbuch und die Hiphop-Gruppe der Ballettschule Pleva werden Sie begeistern.

  • Rumba, Samba & More
  • Chor-Konzert um 19 Uhr im Bürgersaal in Musberg
  • Einlass 18.30 Uhr
  • Eintritt 10 Euro (Kinder und Schüler bezahlen keinen Eintritt)
  • Für Getränke und Snacks ist gesorgt

 

Nach dem Konzert stellen wir im Bürgersaal Tische und Stühle auf. Wenn Sie noch Zeit und Lust haben, sind Sie herzlich eingeladen, anschließend bei guten Getränken, kleinen Snacks und netten Gesprächen gemütlich mit uns zusammenzusitzen.

 

Bürgersaal Musberg:

Filderstr. 54, 70771 Leinfelden-Echterdingen (Musberg)

(Einen Aufzug gibt es hinten am Gebäude. Bitte melden Sie sich bei Bedarf bei uns)

Swingende Grüße


Hexen und Gespenster -Hexenball des Liederkranzes Möhringen lädt zur Motto-Party

                            

 

Am Samstag, dem 2. März ist es wieder soweit: Der Liederkranz Möhringen lädt alle Feierwütigen und Faschingsfans zum – mittlerweile 46. – Hexenball. Dazu verwandelt sich das Bürgerhaus am Filderbahnplatz in ein verrücktes „Geisterschloss“ und ruft alle Möhringer und ihre Freunde zur wilden Party.

Das Schlossgespenst, der Graf von Moringas (t 1219), wird seine kalte Gruft ausnahmsweise mit der Bühne tauschen und die Gäste angemessen begrüßen. Unterstützt wird er mit Tanz und Gesang durch den Jungen Chor des Liederkranzes, den LocalVocals. In einer bunten Show zeigen Vampire, freche Poltergeister und  staubige Zombies, welche Talente in ihnen stecken. Natürlich haben auch die Namen gebenden frechen Hexen ihren Auftritt zugesagt und zu guter Letzt wird das berüchtigte Männerballett mit seiner erotischen Darstellung für wohliges Gruseln beim Publikum sorgen.

Nach dem Bühnenprogramm steigt die Partynacht für alle Kobolde und Gespenster: Die „Dirty Saints“ legen los und sorgen für Stimmung; es wird getanzt, bis der Morgen graut und die letzte Seele geht. – Erschöpfungserscheinungen werden durch gute Geister gemildert, die Speis und Trank reichen, und in der „Poltergeist-Bar“ im Foyer zaubern reizende Schlossgespensterchen bunte Cocktails.

Die Gastgeber freuen sich auf eine magische Nacht und Unterstützung durch viele schaurige Gäste, um die letzten Dämonen des Winters auszutreiben.

Der 46. Hexenball findet statt am  2. 3. 2019 im Möhringer Bürgerhaus, Filderbahnplatz 1.

Beginn 19:11; Einlass 18 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse zu 15 €, für 13 € im Vorverkauf in der Buchhandlung Ebert, bei Gessler Mann & Moden, im Eiskaffee Aurelia oder in Facebook „meinmoehringen“.

 


Home - Impressum - Datenschutz             
Projekt: buetefisch & agentur einfach persoenlich